Aktuelle Termine

02.07.2017 Hans Bauer
08.07.2017 Rosi Neukirch
10.07.2017 Alice Haubrichs

Neueste Meldungen

25.01.2016

Spendenübergabe bei Papillon in Trier

Bei der letzten St.-Martin-Feier der Ortsgemeinde Boxberg wurde durch die hervorragende Beteiligung der Ortsbevölkerung ein Überschuss in Höhe von 786,20 EUR erzielt.

Weiterlesen …

13.11.2015

TV-Darsteller Roland Jankowsky mit schräg-kriminellen Shortstories

TV-Kommissar „Dirty Harry“ Overbeck (alias Roland Jankowski) bekannt aus der ZDF-Krimiserie „Wilsberg“ und aus der Fernsehserie „Nicola“, liest am Freitag, den 13. November im Gemeindehaus in Boxberg ab 20.00 Uhr schräg-kriminelle Kurzgeschichten von Autor Peter Splitt.

Weiterlesen …

01.08.2015

Bolzplatz-Aktionstag

[[ hier geht´s zum Artikel ]]

Besucher Statistik
Online:
1
Besucher heute:
13
Besucher gesamt:
67.183
Zugriffe heute:
52
Zugriffe gesamt:
186.074
Besucher pro Tag: Ø
34
Zählung seit:
 06.01.2012
Aktuell

Hier befindet sich das Nachrichten-Archiv der Meldungen aus der Vergangenheit.
Zur Auswahl einfach auf den entsprechenden Monat klicken und anschließend werden die Meldungen aus diesem Zeitraum angezeigt.

Viel Spaß beim schmökern ...

RSS-Feed

Zurück

August 2011

Boxberger Bürgerhaus wird teurer als geplant

18.08.2011 von Marco Langshausen

Boxberg. Ein schöner Baldachin über der Theke ist der Blickfang des neuen Saales im Boxberger Bürgerhaus. An den Seiten sorgt eine indirekte Beleuchtung für die richtige Lichtstimmung im Saal. "Von der Ausstattung haben wir jetzt ein total anderes Haus, das wesentlich schöner geworden ist", freut sich Boxbergs Ortsbürgermeister Werner Lenarz.
Einiges hat sich verändert seit jenem eiskalten Dezembermorgen 2009, als das Bürgerhaus in Boxberg abbrannte. Ursache für den Brand, der das Gebäude zerstörte, war ein elektrischer Defekt an einem Kühlschrank.
Erst im Oktober 2010 begannen die Arbeiten für ein neues Bürgerhaus. Schnell waren die Außenmauern hochgezogen. Einige der neuen Räume unterscheiden sich wesentlich von denen im alten Bürgerhaus. Nicht nur was ihre Optik, sondern auch was ihre Nutzung betrifft. Heizungskeller und Heizöllagerraum fallen komplett weg, da nun mit Erdwärme geheizt wird. Wo früher eine Toilette war, ist jetzt die Technik der neuen Heizung untergebracht. "95 Meter tief wurde gebohrt, ich bin selbst mal gespannt, ob das alles so gut klappt mit der Heizung", sagt Lenarz. Auf dem Dach haben die Boxberger zudem eine Photovoltaikanlage für 100 000 Euro installieren lassen. Sie soll sich in den nächsten Jahren amortisieren und später der Gemeinde Gewinn bringen.
Auch die Trennwand im großen Saal gibt es nicht mehr. Neu hingegen sind der Zugang vom Gebäude zur Gemeindegarage und eine Treppe im Haus zur zweiten Etage. Dort kann der Musikverein seine Instrumente und Utensilien lagern. Im großen Saal musste aufgrund der neuen gesetzlichen Vorgaben ein zusätzlicher Notausgang eingebaut werden.
Die Baukosten, die Erdwärmeheizung mit rund 30 000 Euro sowie technische Verbesserungen haben die Kosten von geplanten 750 000 Euro um 52 500 Euro erhöht. Beim Neubau mussten allein 80 000 Euro mehr bezahlt werden, da es strengere Vorschriften, beispielsweise im Bereich Brandschutz und Emissionsschutz, gibt. Wenn das neue Bürgerhaus im gleichen Stil aufgebaut worden wäre wie das alte, dann hätte das Geld der Brandschutzversicherung gereicht, erklärt Lenarz. "Es war auch der Wille des Gemeinderates, die Kosten für den Neubau des Bürgerhauses in einem vertretbaren Rahmen zu halten", erklärt der Ortschef. Die Mehrkosten bezahlt die Gemeinde.
Das Ende der Bauarbeiten ist abzusehen, momentan laufen die letzten Innenarbeiten. "Wir sind voll im Plan, deshalb haben wir auch jetzt schon den Termin für die Einweihung des neuen Bürgerhauses festgelegt. Im Rahmen des diesjährigen Dorffestes vom 1. bis 3. Oktober werden wir das feiern", sagt Lenarz.

(Quelle: Trierischer Volksfreund)