Aktuelle Termine

28.10.2017 Manfred Schneider

Neueste Meldungen

25.01.2016

Spendenübergabe bei Papillon in Trier

Bei der letzten St.-Martin-Feier der Ortsgemeinde Boxberg wurde durch die hervorragende Beteiligung der Ortsbevölkerung ein Überschuss in Höhe von 786,20 EUR erzielt.

Weiterlesen …

13.11.2015

TV-Darsteller Roland Jankowsky mit schräg-kriminellen Shortstories

TV-Kommissar „Dirty Harry“ Overbeck (alias Roland Jankowski) bekannt aus der ZDF-Krimiserie „Wilsberg“ und aus der Fernsehserie „Nicola“, liest am Freitag, den 13. November im Gemeindehaus in Boxberg ab 20.00 Uhr schräg-kriminelle Kurzgeschichten von Autor Peter Splitt.

Weiterlesen …

01.08.2015

Bolzplatz-Aktionstag

[[ hier geht´s zum Artikel ]]

Besucher Statistik
Online:
2
Besucher heute:
27
Besucher gesamt:
70.750
Zugriffe heute:
33
Zugriffe gesamt:
196.081
Besucher pro Tag: Ø
33
Zählung seit:
 06.01.2012
Aktuell

Hier befindet sich das Nachrichten-Archiv der Meldungen aus der Vergangenheit.
Zur Auswahl einfach auf den entsprechenden Monat klicken und anschließend werden die Meldungen aus diesem Zeitraum angezeigt.

Viel Spaß beim schmökern ...

RSS-Feed

Zurück

November 2012

Übung: FFW Beinhausen, Boxberg, Neichen

25.11.2012 von Marco Langshausen

Wir treffen uns am Sonntag, dem 25. November 2012 um 10.00 Uhr zu einer gemeinsamen Übung am Feuerwehrgerätehaus Boxberg.

Kiptt eine "unbekannte Storchenart" die Windenergie in Boxberg

25.11.2012 von Marco Langshausen

neue Storchenart in Boxberg

In einem Horst im Osten der Gemeinde wurde eine bisher unbekannte Storchenart entdekt und liegt dicht an den Bereichen, die die Gemeinde als Windkraft-Vorrangzonen ausweisen will. Speziell die Flächen der Gemeinde Boxberg könnten betroffen sein. Marco Langshausen, als Entdecker der neuen Storchenart bestätigte entsprechende Informationen. „Wir haben hier in der Gemeinde evtl. eine bisher unbekannte Storchenart entdeckt und diese ist sogar bereits am brüten. Wir werden uns natürlich bemühen diese Tierart zu schützen.“

Der Drei-Kilometer-Radius um einen Horst ist gesetzlich festgeschrieben und müsse bei Bestätigung der Einzigartigkeit dieser Tierart natürlich beachtet werden. Es muss nun noch überprüft werden, in welche Richtung die Tiere zur Nahrungssuche aufbrechen. Evtl. besteht hier die Möglichkeit das Wohl dieser neuen Storchenart mit der Nutzung von Windenergieanlagen vereinbaren zu können.