Aktuelle Termine

Neueste Meldungen

25.01.2016

Spendenübergabe bei Papillon in Trier

Bei der letzten St.-Martin-Feier der Ortsgemeinde Boxberg wurde durch die hervorragende Beteiligung der Ortsbevölkerung ein Überschuss in Höhe von 786,20 EUR erzielt.

Weiterlesen …

13.11.2015

TV-Darsteller Roland Jankowsky mit schräg-kriminellen Shortstories

TV-Kommissar „Dirty Harry“ Overbeck (alias Roland Jankowski) bekannt aus der ZDF-Krimiserie „Wilsberg“ und aus der Fernsehserie „Nicola“, liest am Freitag, den 13. November im Gemeindehaus in Boxberg ab 20.00 Uhr schräg-kriminelle Kurzgeschichten von Autor Peter Splitt.

Weiterlesen …

01.08.2015

Bolzplatz-Aktionstag

[[ hier geht´s zum Artikel ]]

Besucher Statistik
Online:
2
Besucher heute:
26
Besucher gesamt:
66.179
Zugriffe heute:
82
Zugriffe gesamt:
182.399
Besucher pro Tag: Ø
34
Zählung seit:
 06.01.2012
Kultur

Boxberg liegt in der Vulkaneifel, etwa 10 Kilometer von Daun entfernt. Auf dem Schillberg oberhalb des Ortes wurden über Jahrhunderte Verbrecher hingerichtet. Das Schwert im Dorfwappen erinnert bis heute daran. Auf dem Schillberg entspringt auch das Flüsschen Lieser. Wenn es sich in Boxberg auf seine 70 Kilometer lange Reise zur Mosel macht, ist das Flüsschen allerdings noch ein kleiner Bach.

Das Rad im Ortswappen steht für die Landwirtschaft. Sie ernährte die Menschen des Eifeldorfes über Jahrhunderte mehr schlecht als recht. Die Struth – ein Landstrich mit kargen Böden und kalten Winde machte es den Boxbergern früher nicht immer leicht, über den Winter zu kommen. Heute gibt es nur noch drei Bauern im Dorf. Sie betreiben die Landwirtschaft nur noch im Nebenerwerb.

Boxberg ist heute ein Wohndorf. Am Ortsrand ist ein kleines Neubaugebiet entstanden, in dem sich in den letzten Jahren viele junge Familien niedergelassen haben. Knapp ein Viertel der Dorfbevölkerung ist jünger als 15 Jahre alt.
Ende 2007 hat sich in der Gemeinde auch ein kleiner Familienbetrieb niedergelassen. Die Firma Ring Racing rüstet Rennautos auf. Die mehr als 200 PS starken Boliden werden vor allem auf Langstreckenrennen auf dem Nürburgring eingesetzt.